Ärzte und Pflegepersonal aus Spanien

27. September 2016 | Von | Kategorie: Vermittlung von Pflegepersonal

 

Pflegepersonal aus Spanien

Pflegepersonal aus Spanien

Der Personalmangel in Deutschland an gut ausgebildeten Ärzten und vor allem Pflegepersonal wird immer gravierender. Durch den demographischen Wandel und die steigende Lebenserwartung wird der Bedarf an Ärzten und Pflegepersonal weiter steigen. Zur Deckung der Personallücke arbeiten mehr und mehr Menschen aus dem Ausland in Deutschland. Eine solche interessante Lösung stellen wir hier näher vor.

Arbeitsmarkt in Spanien angespannt

In Spanien herrscht weiter eine hohe Arbeitslosigkeit. Vor allem junge Menschen finden oft keine adäquate Stellung in ihrem Heimatland. Dabei sind die Arbeitssuchenden in Spanien von der Ausbildung her gut aufgestellt. Deshalb liegt es nahe, hier eine sogenannte Win-win-Situation zu schaffen. In Spanien bestens ausgebildete Ärzte und Pflegemitarbeiter kommen zum Arbeiten nach Deutschland um hier als willkommene Unterstützung die Lücken in der Belegschaft zu schließen. Die Situation in der Schweiz stellt sich ähnlich dar, auch dort arbeitet medizinisches Personal aus Spanien um den lokalen Personalbedarf zu decken. Ein weiterer Grund für einen Auslandseinsatz ist die Erweiterung des beruflichen Horizontes, was gerade für jüngere Menschen einen besonderen Reiz entfaltet.

Gute Personalvermittlung ist erfolgsrelevant

Eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz ist die sichere Beherrschung der deutschen Sprache. Verständlicherweise muss das medizinische Personal mit den Patienten auf Deutsch sprechen können. Das stellt für manche ausländische Bewerber eine ernst zu nehmende Hürde dar. Hier ist eine kompetente Beratung, Auswahl und Förderung der Interessenten sehr wichtig. Die Firma TTA Personal GmbH beispielsweise hat sich auf die Vermittlung von Pflegekräften aus Spanien spezialisiert. Diese Firma mit Sitz in Berlin, München und Spanien (Granada, Valencia und Madrid) bietet sich als Schnittstelle zwischen den interessierten Bewerbern aus Spanien und den deutschen (bzw. schweizerischen) Arbeitgebern an. Durch diese kompetente Beratung und Vermittlung sind die Garantien für einen erfolgreichen Arbeitseinsatz in Deutschland oder der Schweiz deutlich höher. Zur Vorbereitung können die Interessenten bereits in Spanien Deutschkurse belegen und somit die Arbeitsaufnahme beschleunigen.

Personalberatung im Gesundheitswesen

Die Vermittlung und Personalberatung Gesundheitswesen umfasst im Wesentlichen folgende Schritte:

  • Erhebung Bedarf des Arbeitgebers (genaues Anforderungsprofil)
  • Personalsuche in Spanien
  • ausführliches Interview (passt der Bewerber zum Anforderungsprofil)
  • Vorstellung der denkbaren Bewerber mit aussagefähigem Profil
  • persönliches Vorstellungsgespräch
  • Deutschkurse (Level A2/B2)
  • Anerkennung der Ausbildungsabschlüsse in Deutschland bzw. Schweiz

Wichtig ist, dass eine gute Lösung für beide Seiten, also den Arbeitgeber wie auch den Arbeitnehmer gefunden wird. Beide Parteien müssen zueinander passen und brauchen von vorneherein eine klare Vorstellung von dem neuen Arbeitsverhältnis. Auf beiden Seiten wird auch gegenseitiges Verständnis und Offenheit nützlich sein um die kulturellen Unterschiede zu einer Bereicherung zu machen. Nur so ist auf Dauer eine erfolgreiche Arbeit zu leisten. Natürlich ist es auch wichtig, dass sich die Bewerber aus Spanien auch in ihrem neuen privaten Umfeld rasch wohlfühlen und neue Kontakte knüpfen können. Hier können auch die deutschen/schweizerischen Kollegen viel dazu beitragen.

Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen