Der medizinische Dienst der Krankenkassen (MdK)

18. Mai 2012 | Von | Kategorie: Pflege

Bei der Beantragung einer Pflegestufe hat man es mit dem so genannten medizinischen Dienst der Krankenkassen, kurz MdK zu tun. Doch wer oder was ist der medizinische Dienst der Krankenkassen eigentlich?

Der medizinische Dienst der Krankenkassen bewertet verschiedene Themen rund um die Leistungen der Krankenkassen. Dabei genießt der MdK in seinen Bewertungen eine gesetzlich garantierte Unabhängigkeit. Im letzten Jahr hat der medizinische Dienst der Krankenkassen 7,7 Millionen Gutachten für die Krankenkassen und Pflegekassen erstellt. In einem Drittel aller Fälle hat der MdK dabei die Rechnungen der Kliniken nachgeprüft. Circa 1,5 Millionen Mal hat der medizinische Dienst der Krankenkassen dabei über beantragte Pflegeleistungen geurteilt. Ähnlich oft musste der MdK prüfen, ob Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen korrekt ausgestellt wurden.

Insgesamt arbeiten für den medizinischen Dienst der Krankenkassen bundesweit circa 2000 Ärzte. Sie sind bei der Erstellung der Gutachten von den Krankenkassen unabhängig. Auch bei Gutachten über medizinische Behandlungsfehler werden die Fachleute des MDK übrigens eingesetzt.

Natürlich sind auch die Gutachten des medizinischen Dienstes der Krankenkasse nicht immer unangreifbar. Bei einem Zweifel an der Korrektheit eines Gutachtens kann durchaus ein Widerspruch in Erwägung gezogen werden.

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen