Fristen zum Pflegeantrag

28. Februar 2013 | Von | Kategorie: Fragen und Antworten

Häufig stellt sich die Frage nach den Fristen beim Pflegeantrag.

Generell gibt es für das Stellen eines Pflegeantrages keine Frist. Der Antrag kann also jederzeit, notfalls auch noch längere Zeit nach Eintreten des Versicherungsfalles gestellt werden. Allerdings werden die Leistungen der Pflegeversicherung erst ab Stellung des Antrages gewährt. Von daher ist es ratsam, den Antrag unverzüglich nach Eintreten des Versicherungsfalles zu stellen.

Umgekehrt hat die Pflegeversicherung fünf Wochen Zeit zur Bearbeitung eines Antrages auf Pflegeversicherung. Nach spätestens fünf Wochen muss der Antragsteller einen Bescheid erhalten. Daneben gibt es für Sonderfälle noch verkürzte Bearbeitungszeiten (ein oder zwei Wochen). Solche Sonderfälle, die eine kürzere Frist nach sich ziehen sind zum Beispiel Fälle, in denen der Antragsteller im Krankenhaus oder einer Reha-Einrichtung ist und danach lückenlos weiterversorgt werden muss.

Falls die Fristen nicht eingehalten werden (und die Verzögerung von der Pflegekasse zu vertreten ist), müssen für jede begonnene Woche Verzug 70,- € durch die Pflegekasse bezahlt werden.

In der Kategorie Fragen und Antworten beantworten wir in loser Folge unterschiedliche Fragen rund um die Themen Pflegeversicherung, Pflege richtig organisieren, Pflege bzw. Betreuung durch Pflegepersonal aus Osteuropa (Polen), Vermittlung von Pflegepersonal, Vermittlungsagentur.

Wenn Sie alle Beträge dazu sehen möchten, dann klicken in dem rechten Block „Unsere Beiträge in den Kategorien finden“ auf die Kategorie „Fragen und Antworten“.

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen